Workshops


 

Workshop am Samstag 15.10.2022  von 11:00 bis 15:00 Uhr  

leichtfüßig gehen und laufen mit der Feldenkraismethode®

 

Wir alle haben Gewohnheiten  -  gute und schlechte.

Viele Bewegungsgewohnheiten erleichtern uns zum Teil das Leben, andere machen es uns schwer.

Für ein leichteres Gangbild bedeutet das, dass es sinnvoll ist, zuerst heraus zu finden, welche Gewohnheiten wir haben,

was wir tun, wie wir auf unseren Füßen stehen und wie wir einen Fuß vor den anderen setzen.

Um unser Gewicht  sicher in Balance zu bringen, brauchen wir eine gute Basis auf den Füßen und und um einen Schritt zu tun sollten die Füße abrollen können, dafür ist es sinnvoll ein Bild vom eigenen Fuß zu haben.

Wenn Ihre ganze Person am Gehen beteiligt ist, wird es möglich leicht, schonend und effektiv los zu gehen oder zu laufen.

 

Dafür werden wir in diesen 4 Stunden eine Grundlage bauen, den Fuß genau betrachten und seine Funktionen kennenlernen, auch im Zusammenspiel mit dem Rest von uns. 

So entwickeln wir die Grundlage für ein geschmeidiges und leichtes Gangbild.

 

 

  • „Wir handeln nach dem Bild, das wir uns von uns selbst machen. Ich esse, gehe, spreche, denke, beobachte, liebe nach der Art, wie ich mich empfinde. Dieses Ich-Bild, das einer sich von sich macht, ist teils ererbt, teils anerzogen; zu einem dritten Teil kommt es durch Selbsterziehung zustande.“ – 
(Moshé Feldenkrais, Bewusstheit durch Bewegung, Suhrkamp 1978)

 

Kosten: 60,00 €

 _____________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 Workshop am Samstag 12.11.2022  von 11:00  bis 15:00 Uhr   

Was bedeutet die Umkehrung - wenn wir das Becken höher als den Kopf bringen - 

für den Beckenboden und das Zwerchfell?

 

In diesem Feldenkrais® kurs werden wir uns der Kerze und dem dem Kopfstand nur den allerersten Schritt annähern, jede/r soweit sie/er möchte und dabei die Aufmerksamkeit auf das Zwerchfell und den Beckenboden in dieser Umkehrung richten. Das könnte danach eine überraschend leichte Aufrichtung bewirken, in welcher der Kopf leicht auf der Wirbelsäule getragen wird, der Atem gleichmäßig fließt und sich Fortbewegung geschmeidig anfühlt.

 

  • „Jede gut organisierte Handlung beginnt mit einer Bewegung des Beckenknochens, der sich so verschiebt, dass er die Wirbelsäule und den Kopf in eine neue Stellung bringt, ohne dabei die völlige Bewegungsfreiheit des Kopfes im Geringsten zu beeinträchtigen. Kontrolle über Kopf und Becken sind daher in jeder korrekten Handlung unabdingbar und keinem lässt sich der Vorrang zusprechen.“ – (Moshé Feldenkrais, Das Starke Selbst, Suhrkamp 1992, S. 191)

Kosten: 60,00 €

___________________________________________________________________________________________________________

 

Supervision   für Feldenkrais®-LehrerInnen auf Anfrage.